Welpe und Kleinkind – geht das gut?

welpe und kleinkind

Natürlich geht Welpe und Kleinkind gut, wenn man mit entsprechender Fürsorge und Aufsicht dabei ist und sich Mühe mit dem Zusammenleben zwischen Welpe und Familie inklusive Kleinkind macht. Für den Welpen wie für das Kleinkind gilt im übrigen, dass man geduldig, fürsorglich und liebevoll für ihn da sein sollte.

Wie klappt das Zusammenleben von Welpe und Kleinkind?

Natürlich gibt es einige Grundregeln, wenn man Welpe und Kleinkind glücklich und friedlich unter dem gemeinsamen Dach erleben möchte. So sind es die Eltern bzw. Hundebesitzer, die an dieser Stelle am meisten gefordert sind und sich schlau machen sollten, wenn es um das Thema Kleinkind und Welpe geht.

Klar ist, dass sowohl Welpe als auch Kleinkind gerade dabei sind, neugierig ihre Welt zu erkunden. Manchmal nimmt man dabei auch Dinge in den Mund, die man vielleicht lieber nicht in den Mund nehmen sollte. Gerne wird auch mal am Schwänzchen des Welpen seitens Kleinkind gezogen. Das kann passieren und gehört ebenso dazu, wie der Welpe, der die neuen Schuhe kaputtmacht. Böse sein und Bestrafen, ist nicht die richtige Option an dieser Stelle. Sehr wohl aber muss man auf der Hut sein und darauf achten, sass niemand verletzt wird und es möglichst nicht mehr vorkommt.

Nicht zuletzt das Kleinkind muss rasch begreifen, dass ein Hund verletzlich ist und das es Rücksicht nehmen muss, denn auch der Welpe ist empfindsam und darf sich niemals bedroht fühlen.

Welpe und Kleinkind – Funktioniert das?

Ich bin ganz klar der Meinung, dass Hunde und Kinder wunderbar funktionieren können, wenn die Eltern schauen, dass ein paar wichtige Grundregeln eingehalten werden!

Kinder werden zumeist natürlich den Kontakt zum süßen Welpen suchen und dabei nicht immer vorsichtig genug sein. Das ist völlig normal, doch müssen sie verstehen, wie der Hund reagiert und welche Signale der Welpe sendet. Bei aller Vorsicht und Vertrauen in die kleinen Geschöpfe, gilt in jedem Fall, dass Eltern immer dabei sein sollten, wenn Welpe und Kleinkind spielen.

Es gelten Regeln für Welpe und Kind gleichermaßen

Ein Hund wird auch mal seine Ruhe wollen und auch das Kleinkind benötigt seine Pausen. Dies müssen beide verstehen und es sollte bestenfalls Zonen im Haus geben, bei denen Kontakt tabu ist. So etwa, wenn der Welpe fressen oder schlafen möchte. Dem Welpen wiederum muss man rasch das Anspringen abgewöhnen. Die tatsächlichen Unfälle, die passieren können, wenn Kind und Hund aufeinandertreffen sind zumeist nicht beabsichtigt, sondern unglücklichen Situationen geschuldet.

Fazit

Welpe und Kleinkind benötigen beide viel Aufmerksamkeit, Liebe und in jedem Fall auch Regeln und Aufsicht. Es ist wichtig, beiden möglichst schnell einen Rahmen zu setzen, denn klare Regeln schaffen auch Vertrauen und sorgen für ein friedliches Zusammenleben. Sollte es nicht auf Anhieb klappen, so habt Geduld, denn Fehler gehören zum Erwachsenwerden eben dazu. Wichtig ist, dass Welpe und Kleinkind daraus lernen können.

Auch interessant: