Der unsichtbare Hundezaun. Schutz oder geht gar nicht?

Unsichtbarer Hundezaun. Guter Schutz oder No Go?

Ein unsichtbarer Hundezaun Tierquälerei oder genialer Schutz?

Der unsichtbare Hundezaun ist eins sehr umstrittenes Thema. Hundezäune bewegen die Gemüter nicht viel weniger als chemische Zeckenmittel für den Hund oder elektrische Halsbänder für Hunde. Wir versuchen einen möglichst neutralen Blick auf Vor- und Nachteile des Hundezauns zu werfen. Nicht wenige sagen, dass ein unsichtbarer Hundezaun ihre Hunde davor bewahrt auf die Straße zu rennen, andere finden Hundeerziehung mit Elektrik unmöglich. Doch bleiben wir zunächst bei den Vorzügen des elektrischen bzw. unsichtbaren Hundezauns. Denn davon gibt es wirklich einige mehr als die meisten denken.

Ein normaler Zaun kann den Blick versperren und die Optik des Hauses ziemlich beeinträchtigen, was einigen Leuchten verständlicherwesie gar nicht passt. Dies ist bei einem unsichtbarem Hundezaun gewiss nicht so. Sicherheit ist gewiss jetzt nicht der große Pluspunkt, doch wenn richtig befestigt und bei guter Qualität, kann ein unsichtbarer Hundezaun den Zweck nicht viel schlechter als ein richtiger Zaun erfüllen.

Definition

Was ist eigentlich ein unsichtbarer Hundezaun?

Die unsichtbaren Zäune für Hunde wirken mittels elektrischer Signale. Wie hier bei antibell-halsband.de beschrieben, wird mit dieser Art Zaun ein markierter Bereich festgelegt. Kommt der Hund diesem Bereich zu nahe, empfängt das Halsband des Hundes ein Warnsignal. Es ertönt ein Warnton. Erst bei Übertreten erfolgt ein (nicht selten umstrittener) elektrischer Impuls. Der den Hund einen Stromschlag verpasst.

Die Argumente pro unsichtbarem Zaun:

Optik. Wie oben bereits erwähnt, kann ein echter Zaun, der auch für ausreichend Sicherheit sorgt, die Optik des Grundstücks empfindlich stören. Nicht wenige werden dies widerlegen mit den Worten. Na und, das Wohlergehen des Hundes ist sehr viel wichtiger.

Mehr Bewegungsmöglichkeiten für den Hund. Wie bereits erwähnt, ermöglichen unsichtbare Hundezäune die Begrenzung großer Flächen. Somit können Befürworter argumentieren, dass sie nur mit einem unsichtbaren Zaun dem Hund den notwendigen Freiraum geben können.

Ein Elektrozaun ist für die meisten Menschen erschwinglich. Viele Nachbarschaften und Entwicklungen haben strenge Regeln, die die Art des Zauns regeln. Obwohl elektronische Zäune teuer sein können, sind sie oft erheblich geringer als die Kosten für Material und Installation für traditionelle Zäune, insbesondere die an einigen Stellen erforderlichen High-End-Optionen.

Wer ein großes Grundstück Besitz hat nicht selten keine andere Wahl. Zwar kann man sich in der Stadt meist nur wenig Grundstück leisten, doch all jene, die über ein gigantisches Grundstück eventuell auf dem Land verfügen, ist ein unsichtbarer Zaun vielleicht fast die einzige Möglichkeit für ausreichend Sicherheit des Hundes zu sorgen. Denn ein großes Grundstück will erstmal eingezäunt werden. Lieber einen unsichtbaren Zaun als einen Hund im Haus einsperren, könnte man argumentieren.

Ein elektronischer Zaun ist einfach günstiger. Nicht selten gibt es klare Anforderungen wie ein Zaun aussehen darf. Dies kann durchaus auch zu Lasten der Sicherheit des Hundes sein. Denn nicht jeder Zaun hat die richtige Höhe, um zu gewährleisten, dass der Hund ausbüxt und in Gefahr gerät. Ferner ist ein unsichtbarer Saun neben des Geldspareffekts schnell befestigt und angebracht.

Sicherheit. Ein zu niedriger Zaun bietet eventuell nicht ausreichend Sicherheit. Ein hochwertiger und richtig angebrachter Zaun, der unsichtbar ist, kann hier durchaus Mehrwerte in Sachen Sicherheit bieten.

Welcher Hundezaun für welchen Zweck?

Generell muss man zwischen verschiedenen Zaunarten unterscheiden, die sich natürlich auch für unterschiedliche Zwecke eignen.
Es gibt Zäune, die sich eher für den Garten eignen und Zäune, die eher für den flexiblen Einsatz gedacht sind. Man muss dabei bedenken, dass sich die unterschiedlichen Einsatzformen normalerweise auch auf die Stabilität des Zauns auswirken. Ein Steckzaun ist zum Beispiel nicht so robust wie ein richtig verankerter Holzzaun. Möchte man also einen Zaun aufstellen, den der Hund definitiv nicht überwinden und umwerfen kann, kommt man gerade bei großen Hunden um das Verankern des Zauns mit Bodenhülsen nicht herum. Daher achten sie immer darauf welchen Zaun sie kaufen. Und, wenn man eben einen Hundezaun sucht, der die Sicht des Hauses nicht verdeckt, ist der, unsichtbarer Hundezaun die richtige Wahl oder?

Und die Nachteile dieser Zäune

Es gibt allerdings auch einige Nachteile und die dürfen nicht vergessen werden. Man merkt es bestimmt. Wir versuchen möglichst neutral zu berichten und beide Seiten abzuwägen. Wen es um Tiere geht – und das ist gut so – gibt es unendlich viele Debatten. Was ist gut für den Hund, was ist schlecht? Wir sind Freunde der konstruktiven Debatte statt militantem Draufhauen. In diesem Sinne hier die Contra Argumente:

Hundeerziehung mit Elektro Elementen schaden dem Hund. Die Wucht des Schocksignals wird diskutiert. Während manche argumentieren, dass das Schocksignal sehr mild ist, sagen andere, dass es stark sein muss, um den Hund vom Ausbüxen abzuhalten.

Er ist eben nicht sicher. Zwar wird der eigene Hund am Übertritt gehindert, doch was ist, wenn er auf der Jagd sämtliche Warnungen und Signale überhört oder ein anderer Hund die Grenzen überquert.

Falsche Konditionierung des Hundes. Der Hund könnte womöglich positive Dinge mit Elektroschocks verbinden. Dies könnte sich negativ auf seinen Charakter und Verhaltensweisen auswirken. Als Beispiel sei hier der Briefträger genannt, den der Hudn begrüßen möchte, doch per Stromschlag davon abgehalten wird.

Fazit. Wir wissen es nicht und ihr?

Es ist leider sehr schwer denn, wenn man sich die Vorteile anschaut, denkt man die Sache ist klar doch, wenn man dann auf die Nachteile schaut wird man sich schnell doch sehr unsicher. In Sachen unsichtbare Hundezäune, also zumeist elektrische, nicht erkennbare Zäune sind nicht unumstritten. Es macht ganz bestimmt Sinn Alternativen zu prüfen, doch gibt es ganz bestimmt auch Situationen, in denen ein elektrische Zaun vielleicht notwendig ist, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Grundvorraussetzung für eine Befürwortung eines elektronischen Hundezauns ist in jedem Fall, dass der Hund keine Schmerzen hat, denn Schmerzen müssen stets vermieden werden. Insgesamt sind wir aber dankbar für die Debatten, die wir heute zum Wohle unserer Hunde führen. Vor einiger Zeit wäre es gewiss nicht möglich gewesen über getreidefreies Hundefutter,  Superfood für Hunde oder Schleppleinen zu diskutieren. All diese Diskussionen zeigen nur, welchen Stellenwert Hunde in unserer Gesellschaft genießen und wie wichtig sie uns sind. Das ist leider nicht in allen Kulturen so. Bleibt zu hoffen, dass auch dort, wo der Hund nicht diesen Stellenwert genießt, in Bälde ebenfalls Debatten über Zäune, das beste Futter für den Hund  und Leinen für den Hund geführt werden. Leider wird dies in einigen wenigen Ländern wohl noch eine Weile dauern. Daher ist, gesamten zu beachten, dass diese Zäune sehr umstritten sind.